Wiesenblumen in einer Vase, eine Frau vor dem offenen Fenster, Kinder, die ins Wasser springen: Andrea Muheim, 1968 geboren, wählt ihre Motive aus dem Bereich der klassischen Genres Portrait, Landschaft, Interieur und Stillleben.

 

Andrea Muheim malt, was sie vor sich findet. Die Turbulenz einer Beziehung äussert sich im fliessenden Gestus, der intensive Duft der Narzisse liegt noch immer in der Luft. Die Bildmotive ergeben sich aus ihrem unmittelbaren Umfeld. Und dieses spürt Muheim als eine genaue Beobachterin bis in feinste Verästelungen auf. Sie fängt die innere und äussere Bewegung eines Augenblicks ein, dringt durch die Oberfläche der Dinge in ihr Inneres. Muheims Malerei ist gegenständlich, aber die Präzision des Ausdrucks erreicht sie durch Abstraktion, die sie auf den Punkt bringt.

Andrea Muheim wird vertreten von Phytongallery Küsnacht/Zürich.



KWS-Kunstpreis 2021
1. Dezember 2021, ab 18.00 Uhr: Preisübergabe und Vernissage in der Fabian & Claude Walter Galerie, Rämistrasse 18, 8001 Zürich
25. November 2021 bis 22. Januar 2022: Dauer der Ausstellung
8. Januar 2022 15.00 Uhr in der Fabian & Claude Walter Galerie: Talk – Anna Wesle (Museum Franz Gertsch) und Detta Kälin (KWS) im Gespräch mit Andrea Muheim.